Ich habe diese Seiten fürs erste eingestellt.

Es werden wieder neue Zeiten kommen und die Seiten fortgeführt. Schauen Sie einfach mal wieder rein.....

 

Karte Vergrößern Burg / Dithmarschen Marne Heide Meldorf Friedrichskoog Büsum Brunsbüttel Albersdorf  
   
 

 

Letzte Änderung bzw. Ergänzung : 30.09.2009

 

 

 

 

Der Landkreis Dithmarschen liegt in Schleswig Holstein, im hohen Norden Deutschlands, und ist eine Oase der Erholung. Für jeden, der die Schnelllebigkeit der Großstadt hinter sich lassen möchte, sind die Watten vor den Dithmarscher Küsten ein Hort der Ruhe. Die Strände der bekannten Ferienorte Friedrichskoog oder Büsum sind im Sommer Ziel vieler Tagesgäste und auch langfristiger Besucher. Die Orte wirken trotzdem nicht überlaufen da die Strände weitläufig sind. Die Erholungssuchenden kommen hier auf ihre Kosten. In Dithmarschen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, aber dieser Eindruck täuscht. Dithmarschen hat in Brundsbüttel den größten Industriekomplex in Schleswig Holstein. In Brunsbüttel beginnt auch die meistbefahrene künstliche Wasserstrasse der Welt, der Nord-Ostseekanal. Die Geschichte Dithmarschens ist facettenreich und zeugt vom unbändigen Freiheitswillen dieser Menschen. Zurück bis ins frühe Mittelalter erzählt es die Geschichte bäuerlicher Hochkultur. Städte wie Heide, Meldorf , Marne, Alberdorf und St. Michaelisdonn künden von einstigem Reichtum. Ursprünglich geblieben ist auch das Leben auf den Straßen und Märkten.

Die Kreisstadt des Landkreises Dithmarschen ist Heide. Hier ist auch der Geburtsort des bekannten norddeutschen Dichters Klaus Groth (1819-1899). Auf dem samstäglichen Wochenmarkt kann man das Ambiente eines alten Bauernmarktes erahnen und geniessen. Er ist ein Erlebnis und lädt zum Einkaufen und Bummeln ein.

Meldorf ist als älteste und somit traditionsreichste Stadt Dithmarschens eine besondere Sehenswürdigkeit. Der prachtvolle Dom, mit Gewölbemalereien aus dem 13. Jahrhundert und dem gotischen Passionsaltar, gehört zu den bedeutendsten mittelalterlichen Kirchenbauten an der norddeutschen Küste.

Die malerischen Fischereihäfen in Büsum und Friedrichskoog sind vor allem wegen ihrer eindrucksvollen Kutterflotten einen Besuch wert. Sehenswert ist aber auch Seehund-Aufzuchtstation in Friedrichskoog . »Heuler« werden die von ihren Müttern verlorenen Seehundjungen genannt, die hier heranwachsen, bis sie im Herbst wieder in die Freiheit entlassen werden. Auch Büsum hat eine solche Institution geschaffen.
Das Leben an der Küste Dithmarschens ist gezeichnet vom mächtigen Wechsel der Gezeiten. Seit jeher versuchen die Menschen hier dem Meer das durch Sturmfluten verlorene Land wieder abzuringen bzw. neues Land hinzuzugewinnen. Dieses dazugewonnene Land nennt man Koog.
Das täglich zwei mal auflaufende Hochwasser lässt fruchtbares Sediment zurück, auf dem die saftigen Marschwiesen bestellt werden. Das Watt bildet einen einzigartigen Lebensraum. Der Nationalpark Nordfriesisches Wattenmeer gehört zu den sensibelsten Naturregionen dieser Erde und hat sicher unter den diversen Ideen und Experimenten von Umweltverbesserern gelitten. Es ist Heimat von Scholle, Seezunge und Hering. Ausserdem Rückzugsgebiet für viele seltene Pflanzen- und Tierarten und Brutgebiet bzw. Nahrungsquelle. Für Abermillionen Zugvögel ist das Watt und die Salzwiesen auf der Durchreise von Skandinavien in den Süden Rastplatz und Futterstelle um sich noch einmal vor dem grossen Flug zu stärken.
Die anerkannten Nordseeheilbäder Friedrichskoog und Büsum bieten dem Urlauber Ruhe und Entspannung pur. Büsum verfügt sogar über einen Sandstrand mit einem künstlich angelegten Badebecken, und ein Meerwasser Wellenschwimmbad in dem unabhängig von Ebbe und Flut gefahrlos gebadet werden kann. Der endlose grüne Deich, an dem im Sommer von Friedrichskoog bis Büsum an verschiedenen örtlichen Badestellen an die 3.000 Strandkörbe stehen, lädt zum Wandern oder Sonnenbaden ein. Friedrichskoog verfügt über eine Mutter und Kind Kurklinik wo sich erholungsbedüftige Mütter mit ihren Kindern eine Auszeit unter medizienischer Aufsicht gönnen können. Sogar der Bund fürs Leben lässt sich hier schließen. Ein besonderes Ereignis ist gewiss eine romantische Trauung in der 1860 erbauten Hochzeitsmühle von Friedrichskoog. Wie auch in Friedrichskoog können Sie in Büsum das ganze Jahr ambulante Kuren durchführen. Beide Orte verfügen über moderne Kurmittelhäuser. Bäder, Schlickanwendungen und Massagen bringen Körper und Seele schnell wieder in Schuss. Das Reizklima der Nordsee wirkt heilend bei Hautkrankheiten und Herz- und Kreislaufleiden. Dies gilt natürlich besonders auch beim Wattlaufen. Es fördert die Durchblutung, und die jodhaltige Luft macht außerdem die Atemwege frei.

Der in einem ausgedehnten Waldgebiet am Nord-Ostseekanal gelegene Luftkurort Burg, mit dem Ringwall der Bökelnburg aus dem 8. Jahrhundert ist sicher einen Besuch wert. Sie können hier eine traditionelle Kahnfahrt auf der Au machen, Ausgiebige Spaziergänge durch die umliegenden weiträumigen Laub- und Nadelwälder oder einfach den schönen mit sehr viel Grün belassenen Ort geniessen. Auch gekennzeichnete Radwanderwege finden Sie hier.
Das Städtchen Marne, mit seinem im Jugendstil erbauten Rathaus als Zentrum der Südermarsch ist sicher ebenfalls einen längeren Blick wert. Auch Marne verfügt uber ein ansehnliches Gotteshaus im Zentrum der Stadt.
Der moderne Glockenturm der St. Michaeliskirche in St. Michaelisdonn ist nur ein weiteres Beispiel für die kulturelle Vielfalt, die Dithmarschen so reizvoll macht.

Ob Sie mit ihren Kindern am Strand herumtollen, im »Wellarium« von Büsum, mit Wellenbecken und Saunalandschaft, die Seele baumeln lassen oder auf dem Deich den Herbst- und Winterwinden trotzen, Dithmarschen wird Ihnen als Region erholsamer Freizeitgestaltung in Erinnerung bleiben. Hier finden auch Konzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Und im »Land-und-Leute-Erlebnispark«, nicht weit von Büsum, kommen auch die Kleinen voll und ganz auf ihre Kosten. Nach einem ausgefüllten Tag empfangen Sie dann die vielen gemütlichen Fischrestaurants, Bars und Kneipen, bevor Sie in Ihr Quartier heimkehren. Ob einfach oder komfortabel, Ferienwohnungen und Pensionen stehen für jeden Geschmack bereit. Nach Norden erreichen Sie über die Bundesstraße 5 die Nordseeinseln Nordstrand, Pellworm, Föhr, und Amrum. Von Büsum aus werden auch Helgolandfahrten angeboten. Ebenso erlebnisreich sind Kutterfahrten durch den Nationalpark Wattenmeer und Fangfahrten, die einen kleinen Eindruck davon vermitteln, womit man an der Küste seinen Lebensunterhalt verdient. Nach Süden schließen die wunderschöne Wilstermarsch und das nördliche Elbland an. Die Stadt Brunsbüttel bietet die Atmosphäre eines Welthafens. Von hier werden die Überseeschiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal geleitet, die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Aber auch in Hamburg sind Sie schnell, sollte Sie am Ende doch ein Abend in der Großstadt reizen.